Zum Inhalt Zum Hauptmenü Zu weiteren Infos
A A A
drucken

Weiterführende Links

    

Auf dieser Seite stellen wir einige interessante Links vor, die Informationen rund um das Thema „Männergesundheit" liefern.

AIDS-Hilfen Österreichs
Die Angebote der österreichischen AIDS-Hilfen umfassen die Beratung zu Safer Sex, zu den Übertragungswegen von HIV und Behandlungsmöglichkeiten bei AIDS. In den Bundesländern werden neben Beratungen anonym und kostenlos auch HIV-Tests durchgeführt. Das Männergesundheitsportal kann keine inhaltlichen Auskünfte über die unterschiedlichen Arbeitsweisen der Beratungsstellen geben.

Glückspielsucht
Suchtberatungsstellen und Suchtambulanzen bieten Betroffenen eine kompetente Beratung, die alle persönlichen Aspekte und den Ausprägungsgrad der Spielsucht berücksichtigt. Dazu werden im ersten Schritt gemeinsam alle auslösenden Probleme erörtert, die mit dem Spielverhalten zunehmend verdrängt wurden. Die Datenbank von Spieler-Info.at hält die regionalen Beratungsstellen zum Thema „Spielsucht" bereit. Das Männergesundheitsportal kann keine inhaltlichen Aussagen über die unterschiedlichen Arbeitsweisen der Beratungsstellen treffen.

Österreichische Gesellschaft für Urologie und Andrologie
In der Datenbank der medizinischen Fachgesellschaft werden Urologen und Andrologen (Männerärzte) mit bestimmten Qualifikationen und Behandlungsangeboten aufgelistet. Überdies hält die Website auch Informationen über urologische Erkrankungen und Behandlungsmethoden bereit. Das Männergesundheitsportal kann keine inhaltlichen Auskünfte über die unterschiedlichen Arbeitsweisen der Beratungsstellen geben.

Österreichische Krebshilfe
Jedes Jahr wird bei rund 20.000 Männern in Österreich Krebs diagnostiziert. Mit etwa 4.900 Neuerkrankungen im Jahr ist Prostatakrebs in Österreich heute die häufigste Krebsart beim Mann. An zweiter Stelle steht beim Mann der Lungenkrebs mit 2.747 Neuerkrankungen, gefolgt vom Darmkrebs mit 2.663 Erkrankungen jährlich. In mehr als 50 Beratungsstellen hilft und berät die Österreichische Krebshilfe Betroffenen und deren Angehörigen. Das Männergesundheitsportal kann keine inhaltlichen Auskünfte über die unterschiedlichen Arbeitsweisen der Beratungsstellen geben.

Suchtberatung
Der österreichische Suchthilfekompass bietet Informationen zu Drogeneinrichtungen, die für „gesundheitsbezogene Maßnahmen" zur Verfügung stehen. Mittels Einrichtungsprofil ist es möglich, sich einen umfassenden und differenzierten Überblick über die zur Verfügung stehenden Betreuungs- und Behandlungsmöglichkeiten zu machen.


Gesundheit Österreich GmbH
© 2015 Sozialministerium - Männerpolitische Grundsatzabteilung, Impressum, Kontakt, Sitemap